· 

60 Gemüsesorten in 60 Tagen: "French Breakfast" Radieschen

Das französische „Frühstücksradieschen“ wurde erstmals 1879 eingeführt und ist schnell zur beliebten Sorte geworden. Trotz seines Namens ist dieses bunte, zarte Radieschen nicht nur zum Frühstück zu empfehlen: French Breakfast Radieschen sind perfekt als Rohkost-Snack und eine knackige Beigabe zum Salat, besonders elegant wenn sie längs geschnitten werden. Servieren Sie sie mit Butter und Salz zu Cocktails an einem warmen Sommerabend. Auch kurz in Butter geschwenkt dienen Radieschen als ungewöhnliche aber köstliche Beilage.

 

Und werfen Sie die Blätter nicht weg! Sie sind nicht nur essbar sondern gesund! Ob roh im Salat oder gekocht wie Spinat, z.B. als Cremesuppe, verdienen Radieschenblätter einen Platz am Speiseplan. Schauen Sie die Rezeptideen für Radieschenblätter von smarticular.net (Deutsch) an oder einfach "Radieschenblätter Rezept" bzw. "radish greens recipes" googlen. Sie werden staunen, was alles aus Radieschen und ihren Blättern in der Küche gezaubert werden kann!

 

Nährwert: 100g rohe Radieschen liefern 25% des täglichen Bedarfs an Vitamin C. Die Blätter sind noch wertvoller: bis zu 6 Mal mehr Vitamin C als das Radieschen selbst! Noch dazu enthalten Radieschen eine hohe Konzentration an Vitamin B6, Magnesium, Phosphor, Eisen, Kalzium und Vitamin A. Es gibt auch einige einzigartige Antioxidantien in den Blättern, wie beispielsweise Sulforaphan Indole sowie Kalium und Folsäure.

 

Fun Fact: „Radieschen“ kommt vom griechischen Wort für "schnell erscheinend". Diese Sorte ist bereits nach ca. 30 Tagen erntereif und wird ihrem Namen somit mehr als gerecht!

 

Erhältlich: French Breakfast Radieschen werden im Küchengarten von Mai – November geerntet. Sie werden mit den Blättern gebündelt verkauft, damit Sie in den Genuss von der ganzen Pflanze kommen können!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0