· 

60 Gemüsesorten in 60 Tagen: Abessinischer Blattsenf

 

In Äthiopien bekannt als yabesha gomen, ist der sogenannte „Abessinischer Senfkohl“ (brassica carinata) ein Blattgemüse aus Afrika mit einem mild-würzigen Geschmack. Brassica carinata ist wahrscheinlich eine natürlich vorkommende Kreuzung aus schwarzem Senf (Brassica nigra) und Kohl (Brassica oleracea var. Capitata) . "Texsel" oder "Texel" ist der einzige Kultivar von Brassica carinata, der an der University of Texas entwickelt und erstmals 1957 in Florida eingeführt wurde. In Tanjas Küchengarten gedeiht die ursprüngliche Sorte.

 

Die jungen Blätter und Blütenknospen sind zart und eignen sich wunderbar als Beigabe zum Salat oder zum Garnieren, nicht zuletzt wegen ihrer burgunderroten Farbe. Größere Blätter sind eine wunderbare Beigabe zu Suppen, Pfannengemüse und Nudelgerichten – im Grunde, überall dort, wo man Grünes dazu geben will. Geben Sie die Blätter zu Ihrem Lieblingsrezept für Linsensuppe dazu - wer den Geschmack von Äthiopien will, würzt mit Knoblauch, Koriander, Kurkuma, Chilli und einer Prise Zimt. Wie bei den meisten Senfsorten enthalten die Samen dieser Pflanze Senföl und dienen als Gewürz.

 

Nährwert: Informationen zu dieser Sorte sind leider nicht vorhanden, allerdings sind Blattsenfsorten für ihren hohen Gehalt an Vitamin A, Vitamin C, Vitamin K und Calcium bekannt.

 

Fun Fact: Am 29. Oktober 2012 flog erstmals ein Düsenflugzeug mit 100 Prozent Biokraftstoff aus Brassica carinata. 

 

Erhältlich: Abessinischer Senfkohl wird im Küchengarten von Mai – Oktober geerntet. Saatgut von Dreschflegel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0