· 

60 Gemüsesorten in 60 Tagen: "Watermelon" Rettich

Von den vielen verschiedenen Rettich-Arten ist der saftige "Watermelon" Rettich, eine alte Daikon-Sorte aus China, wirklich einzigartig. Die Ähnlichkeit mit der Wassermelone beginnt und endet mit der intensiven rosaroten Farbe. Jedes Stück ist ein Unikat und birgt im Inneren eine Überraschung. Normalerweise kennt man Rettich als würziges, leicht scharfes Gemüse. Diese Sorte mit angenehmem Biss hat jedoch ein milderes, süßliches  Aroma, das sich am Gaumen entfaltet.  In Scheiben geschnitten kommt das Kunstwerk aus dem Garten am besten zur Geltung. Auch das Rettichgrün kann verwendet werden und ist besonders nahrhaft.  

 

„Watermelon“ Rettich schmeckt ausgesprochen gut in Kombination mit Fenchel, Äpfeln, Käse wie Feta und Chèvre, Speck, Fisch, Salat, gekochten Eiern, Blattkoriander, Minze und Estragon. In der asiatischen Küche  wird dieser Rettich in Kombination mit Fisch verwendet und mit Sushi serviert. Das Rettichgrün eignet sich ideal für Wok-Gerichte. Rezeptideen von The Kitchn finde Sie hier. Oder probieren Sie einen Red King Radish Cocktail! Tanjas Lieblingsrezept: Rettich und Rübe Carpaccio aus Herbsrübe, Watermelon- und Daikon-Rettich mit einer leichten Zitronenviniagrette (siehe Foto unten).

 

Nährwert: Wie alle Radieschen und Rettiche ist dieses Wurzelgemüse eine gute Quelle von Vitamin-C und Mineralstoffen. Nicht nur die Rübe, sondern auch die Blätter sind wahre Vitamin-Bomben! Zudem enthält Rettich kein Fett und kaum Kalorien.

 

Fun Fact: In botanischer Hinsicht gehören Radieschen und Rettiche zur Gattung Raphanus in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Wie alle Radieschen und Rettiche, enthält der Wassermelonen-Rettich wirksame Senföle (Isothiocyanate) , die nicht nur für die angenehme Schärfe sorgen sondern antimikrobiell wirken - ein natürliches Abwehrmittel gegen Schädlinge und Pathogene.

 

Erhältlich: Rettich und Radieschen mögen es kühl. Die Hauptsaison im Küchengarten ist von Mai-Juni und von September-November.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0